Besucher seit Juli 2005


Germania Aktuell

Gaestebuch

FCB-Jugendfußball

Umfrage

Spielerporträts

Landesligisten



Ergebnisse/Tabellen

Herren I  

Herren II  

Senioren Ü32

A1-Junioren (JTR)

A2-Junioren (JTR)

B1-Junioren (JTR)

B2-Junioren (JTR)

C-Junioren

D -Junioren

E1-Junioren

E2-Junioren

F-Junioren

Bambini

Wer spielt wann wo?  


Abteilungen

Fußball-Junioren

Fußball-Aktive

Fußball-Senioren

Schiedsrichtergruppe

Freizeit- u. Breitensport

Leichtathletik/Lauftreff

Schneesport

Tennis

Volleyball


Vorstandschaft

Vereinssatzung

Vereinslied

Foerderverein

Sponsoren


Statistik

Ewige Bezirksligatabelle

Spielerstatistik

Torschützenstatistik

Gesamtstatistik

2000-dato

1990-1999

1980-1989

1970-1979

1960-1969

1950-1959

1946-1949

Ehrungen


Vereinschronik

Vorstandsgalerie

1927-1959

1960-1989

1990-2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014


Wegbeschreibung

Vergnuegliches

Kontakt

Impressum

Disclaimer


-Download 

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Vereinssatzung

Antrag auf Spendenbescheinigung

Merkblatt zur  Spendenbescheinigungspraxis

Jahresberichtsheft 2014

Jahresberichtsheft 2013

Jahresberichtsheft 2012

Jahresberichtsheft 2011

Jahresberichtsheft 2010  

Jahresberichtsheft 2009

Jahresberichtsheft 2008ah

Jahresberichtsheft 2007

Jahresberichtsheft 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


GERMANIA AKTUELL 

SCHWARZ-WEISSE VEREINSNACHRICHTEN 


  

 

 


Vorschau

 
  24. April 2015 Am Freitag lädt der FC Germania Bargau seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Clubheim ein. Alle Mitglieder des Vereins sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 20:00 Uhr.  
  26. April 2015 Während die Erste in der Landesliga am Sonntag spielfrei ist, erwartet der FCB II in der Kreisliga A die zweite Mannschaft der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.  
   

 

19. April 2015/joh - FCB II mit Dreier im Derby - Mit 4:1 behielt der FCB II im Kreisliga A-Derby mit dem Nachbarn TV Weiler verdient die Oberhand. Dimas Bechthold brachte die Germanen in der 19. Minute per Kopf mit 1:0 in Führung und erhöhte mit einem verwandelten Strafstoß direkt nach Wiederanpfiff im zweiten Durchgang auf 2:0. Nach dem Weilerner Anschlusstor durch Dietze in der 56. Minute schien noch einmal Spannung aufzukommen, doch Johannes Nickel stellte in der 66. Minute den alten Zwei-Tore-Vorsprung der Schwarz-Weißen wieder her. Den Schlusspunkt setzte Hannes Balle drei Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff mit einem direkt verwandelten Eckball zum 4:1. FC Germania Bargau II: H. Barth, H. Balle, Pa. Zoidl, B. Klotzbücher (68. P. Hudelmaier), M. Daul, A. Klotzbücher (86. M. Wanner), K. Kurz, L. Hauss (84. M. Wald), S. Voitk, D. Bechthold, J. Nickel.


 

18. April 2015/joh - Fangschuss in der 83. Minute - Die Vorzeichen waren klar. Als Abstiegskrimi mit Endspielcharakter angekündigt, wollte der FCB in der Heimpartie am Samstag gegen den TSV Deizisau das Ruder im Abstiegskampf endlich herumreißen. Bis zur 76. Minute lief auch alles nach Plan. Obwohl für die Schwarz-Weißen viel auf dem Spiel stand, dominierte man die Partie und hatte kurz vor dem Seitenwechsel durch Kevin Hegele die 1:0-Führung markiert. Auch nach dem Gang in die Kabinen sah es danach aus, als könnte der FCB tatsächlich den sechsten Saisonsieg einfahren und damit wieder auf Schlagdistanz zu den anderen Abstiegskonkurrenten herankommen. Dann jedoch machte der eingewechselte Deizisauer Kevin Siekermann den Germanen einen dicken Strich durch die Rechnung. In der 76. Minute versenkte der Rekonvaleszent einen Strafstoß zum Ausgleich. Damit nicht genug. Während der FCB der Führung hinterher trauerte, nutzten die bis dahin wie gelähmt wirkenden Gäste die Gunst der Stunde und legten in der 83. Minute sogar das 1:2 durch Stumpp nach. Mit dieser Niederlage scheinen die letzten Hoffnungen der Germania auf den Klassenerhalt zerstoben zu sein. Zwar hat man in den letzten sechs Partien noch eine theoretische Chance auf den Verbleib in der Liga, doch weil auch im Fußball Wunder eher selten sind, muss man sich unterm Scheuelberg nach fünf tollen Jahren in der Landesliga realistischerweise wohl wieder auf Bezirksligafußball einstellen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, D. Bundschuh, M. Unfried, F. Knödler, T. Klotzbücher, Ph. Zoidl, K. Hegele, S. Bundschuh, O. Bayram, T. Reichelt (70. S. Kübler), C. Kreutter.


 

12. April 2015/joh - Der Abstand wird immer größer - Mit 2:5 unterlagen die Schwarz-Weißen beim SC Geislingen. Die Führung durch Christian Kreutter aus der 16. Minute hatte nicht lange Bestand. Die Gastgeber drehten mit drei Treffern und tatkräftiger Unterstützung des Unparteiischen durch Ivezic, Nigl und Medicina innerhalb von acht Minuten den Spieß herum. Christian Kreutter brachte seine Farben in der 38. Minute per Foulelfmeter zwar noch einmal auf 2:3 heran, doch nach dem Seitenwechsel untermauerten der SCG seine Ambitionen auf einen Platz in der Spitzengruppe der Liga mit zwei weiteren Toren durch Zuljevic (60./FE) und Volk (73.) zum 2:5-Endstand aus Bargauer Sicht. Durch die erneute Niederlage verliert der FCB allmählich den Anschluss an die Konkurrenz. Mit 22 Punkten ziert man weiterhin das Tabellenende. Der Abstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz beträgt nun schon sieben Zähler. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, D. Bundschuh, M. Herkommer (41. Pa. Zoidl), F. Knödler, T. Klotzbücher, Ph. Zoidl, K. Hegele, S. Bundschuh, O. Bayram (61. S. Kübler), T. Reichelt (81. A. Klotzbücher), C. Kreutter


 

12. April 2015/joh - 2:2 in Abtsgmünd - Auch die Zweite ging bei ihrem Auswärtsspiel in Abtsgmünd in Führung. Johannes Nickel traf in der 28. Minute für den FCB. Bis zur Halbzeit hielten die Schwarz-Weißen ihre Führung. Mit einem Doppelschlag in der 56. und 60. Minute schossen sich die Gastgeber durch Camara und Boll ihrerseits einen knappen Vorsprung heraus. Der Fußballgott hatte in dieser Partie jedoch ein Einsehen mit den Bargauer Kickern. Kilian Kurz gelang vier Zeigerumdrehungen vor dem Ende noch der wichtige Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand. FC Germania Bargau II: H. Barth, B. Klotzbücher, M. Wanner, S. Klotzbücher, M. Rupp (82. L. Curti), K. Kurz, M. Unfried, J. Nickel, S. Voitk, P. Hudelmaier, M. Daul


 

06. April 2015/joh - Rote Laterne bleibt unterm Scheuelberg - Das knappe Ergebnis spiegelt die derzeitigen Kräfteverhältnisse in der Landesliga wider. Mit 0:1 unterlag das Schlusslicht aus Bargau nur äußerst knapp dem Tabellenführer aus Weilheim. Der FCB wehrte sich über 90 Minute tapfer gegen die personell hochgerüsteten Weilheimer, war am Ende jedoch wieder einmal ohne Fortune. Bis zur Mitte des zweiten Durchgangs hielten die Schwarz-Weißen gut mit und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Dann jedoch war in der 71. Minute Özkahraman zur Stelle, der wenige Minuten zuvor noch mit einem Handelfmeter am glänzend reagierenden FCB-Schlussmann Lukas Huttenlauch gescheitert war. In der verbliebenen Zeit drängten die Truppe von Coach Michael Kuhn zwar auf den Ausgleichstreffer, aber die routinierten Limburgstädter ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und verbuchten einen weiteren Dreier auf ihrem Habenkonto. Bargau steht nach einem punktlosen Osterwochenende weiterhin mit dem Rücken zur Wand. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer, D. Bechthold (57. D. Bundschuh), F. Knödler (78. S. Kübler), T. Klotzbücher, Ph. Zoidl, K. Hegele, S. Bundschuh, O. Bayram, T. Reichelt, C. Kreutter


 

06. April 2015/joh - Frickenhofen punktet dreifach - Der Tabellenvorletzte SV Frickenhofen klaute dem FCB II am Ostermontag ganz frech alle drei Punkte. Durch einen Treffer von Barth gingen die Gäste in der 19. Minute in Führung. Dieser knappe Vorsprung hatte bis kurz nach dem Seitenwechsel Bestand. Spielertrainer Markus Abele glich in der 48. Minute aus. Doch die Bargauer Freude währte nur knappe sieben Zeigerumdrehungen. Hinderberger schoss den SVF mit einem Doppelschlag in der 55. und 57. Minute wieder in Front. Der FCB II drängte zwar in der Folgezeit auf eine Ergebniskorrektur, doch mehr als das 2:3 durch Roman Hübl in der 73. Minute wollte den Schwarz-Weißen nicht mehr gelingen. In der hektischen Schlussphasephase verlor der FCB etwas die Übersicht und unnötigerweise auch noch zwei wichtige Spieler. Markus Abele musste wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit mit Rot vom Platz und Aaron Klotzbücher kassierte in der Nachspielzeit wegen wiederholten Meckerns die gelb-rote Karte. FC Germania Bargau II: H. Barth, S. Klotzbücher, Pa. Zoidl, M. Wanner, K. Kurz, R. Hübl (90.+3 M. Daul), P. Hudelmaier, M. Wald (65. F. Frank), A. Klotzbücher, J. Nickel, M. Abele


 

06. April 2015/joh - Roland Staiber wird 50 - Unser langjähriger Bau-Ressortleiter Roland Staiber feiert am Ostermontag seinen 50. Geburtstag.  Seit vielen Jahren ist er Mitglied des Hauptausschuss. Immer dann wenn beim FC Bargau bauliche Maßnahmen anstehen, bringt der Bauingenieur sein Knowhow ein. Unter anderem war er bei der Komplettrenovierung der Gasträume des Vereinsheims in den Jahren 2005/2006, bei der Erweiterung des Umkleidetrakts in Form des Containeranbaus und auch bei der Sanierung des Clubheimdachs federführend von der Partie. Zuvor war er über viele Jahre im Jugendfußball als Trainer und Betreuer aktiv. Für seine Verdienste als aktiver Spieler verlieh ihm Verein 1990 die Spielerehrennadel in Bronze . Seine langjährige Mitgliedschaft wurde im Jahr 2007 mit der silbernen Vereinsehrennadel belohnt und für sein ehrenamtliches Engagement wurde Roland Staiber 2009 mit der 'Medaille für besondere Verdienste um den FCB' ausgezeichnet. Zu seinem Festtag gratulieren wir ihm auch an dieser Stelle im Namen der Vorstandschaft und unserer Mitglieder recht herzlich!


 

04. April 2015/joh - Einstandsgeschenke von Dimas Bechthold - Einen tollen Einstand im Trikot der Schwarz-Weißen feierte Neuzugang Dimas Bechthold. Mit zwei Toren im ersten Durchgang brachte er den FCB II beim Auswärtsspiel im Laichle gegen den TSB Gmünd auf die Siegerstraße. In der 17. und 44. Minute traf der Ex-Ebnater bei seinem ersten Einsatz für die Germania. Die Gastgeber kamen im zweiten Durchgang zwar stärker auf, doch mehr als der Anschlusstreffer in der 65. Minute durch Neuhäuser brachten die Blau-Gelben nicht mehr zu Stande. Für die Truppe des Trainerduos Abele/Klotzbücher war der Sieg eminent wichtig, hatte man doch seit Mitte November keinen Dreier mehr eingefahren. Mit nunmehr 27 Punkten hat man sich wieder ein kleines Polster auf den Relegationsplatz zugelegt und kann beruhigt in die kommenden Partien gehen. FC Germania Bargau II: H. Barth, K. Kurz, M. Wanner, Pa. Zoidl, S. Klotzbücher, R. Hübl, M. Abele, A. Klotzbücher (90. M. Daul), D. Bechthold (65. J. Nickel), M. Unfried (88. M. Wald), P. Hudelmaier


 

02. April 2015/joh - Kein Glück in Frickenhausen - Nicht immer gewinnt beim Fußball das bessere Team. Dies musste der FCB am Donnerstagabend in Frickenhausen erfahren. Beim Auswärtsauftritt unter dem Hohenneuffen kassierten die Schwarz-Weißen eine 0:2-Niederlage, obwohl man eigentlich die größeren Spielanteile hatte. Mitte des ersten Durchgangs kamen die Platzherren durch Behrendt zum 1:0 (21.) und nach dem Seitenwechsel besiegelte in der 59. Minute ein Bargauer Eigentor die unglückliche Niederlage. Leider ließen die Landesligakicker vom Scheuelberg wieder eine Vielzahl guter Möglichkeiten ungenutzt und so musste man erneut ohne Punkte die Heimreise antreten. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, F. Knödler, M. Herkommer, D. Bundschuh (63. S. Kübler), T. Klotzbücher, Ph. Zoidl, K. Hegele, S. Bundschuh, O. Bayram, T. Reichelt, C. Kreutter (76. A. Klotzbücher)


 

01. April 2015/joh - April, April! - Nein, es ist kein Aprilscherz! Am Mittwoch wird der Vorstand der Bargauer Sportfördergemeinschaft Michael Staiber 40 Jahre alt. Der Jubilar sorgt sich als 1. Vorsitzender mit großem Engagement um die Belange des Fördervereins, der die Bargauer Sportler im Allgemeinen und die Fußballer im Besonderen finanziell unterstützt. Darüber hinaus pflegt 'Mike' seit vielen Jahren die Mitgliederverwaltung des Hauptvereins und ist Mitglied im Hauptausschuss. Als herausragender Stürmer war er bereits im Jugendalter für die Schwarz-Weißen erfolgreich am Ball. In den Neunzigern sorgte er mit seinem Torriecher für Angst und Schrecken im gegnerischen Strafraum und schoss den FCB im Spieljahr 93/94 in die Landesliga. Seine Treffer machten den Bargauer Rekordtorschützen natürlich auch für höherklassige Vereins interessant. So wechselte er zum damaligen Oberligisten VfR Aalen und zum Verbandsligisten Heidenheimer SB, wo er weitere sportliche Erfolge und jede Menge Erfahrungen sammelte. Nach seiner Rückkehr zum FCB machten ihm Knieprobleme zu schaffen, musste 2006 seine aktive Karriere beenden und so brachte er sich in anderer Form im Verein ein. Für seine Verdienste um den FC Bargau wurde er bereits in jungen Jahren mit Ehrungen ausgezeichnet: Spielerehrennadeln in Bronze (1996), Silber (2002) und Gold (2006), Vereinsehrennadel in Silber (2009), FCB-Verdienstmedaille (1994), wfv-Verbandsehrenbrief (2011) und wfv-Verbandsehrennadel in Bronze (2014). Der Verein und der Vorstand gratulieren recht herzlich!


 

29. März 2015/joh - Der erste Sieg seit Anfang Oktober - Sechs Monate wartete der FCB in der Landesliga auf einen Sieg. Nun ist der Bann endlich gebrochen. Mit 1:0 besiegten die Kuhn-Schützlinge den Aufsteiger 1. FC Eislingen und konnten im Abstiegskampf wieder einen Dreier auf der Habenseite verbuchen. Winterneuzugang Florian Knödler war in der 72. Minute der Schütze des goldenen Tores für die Schwarz-Weißen. Trotz des Erfolges konnte man sich im Klassement noch nicht vom letzten Platz verabschieden, freute sich aber trotzdem über das Ende der Negativserie. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer (46. M. Unfried), Ph. Zoidl, D. Bundschuh, O. Bayram, T. Klotzbücher (87. A. Klotzbücher), T. Reichelt (70. S. Kübler), C. Kreutter, K. Hegele, F. Knödler, S. Bundschuh


 

29. März 2015/joh - FCB II bleibt sieglos - Im 19. Saisonspiel nahm der Tabellenzweite TSV Mutlangen im Endeffekt nicht unverdient alle drei Punkte mit. Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit kamen die Gäste in der 53. Minute durch ein spektakuläres Fallrückziehertor von Illana Ruiz zur Führung und legten zwölf Zeigerumdrehungen durch ihren Torjäger Alin Fuchs das 2:0 nach. Der FCB II konnte dem toremäßig leider nichts entgegensetzen und muss jetzt langsam aufpassen, dass man nach einer sehr ordentlichen Vorrunde nicht ebenfalls wieder in die gefährdeten Regionen der Kreisliga A-Tabelle abrutscht. FC Germania Bargau II: H. Barth, K. Kurz, S. Klotzbücher (85. F. Frank), Pa. Zoidl, M. Wanner, L. Hauss, R. Hübl, M. Wald (63. M. Geller), P. Hudelmaier (72. M. Daul), J. Nickel, M. Abele


 

23. März 2015/joh - Steffen Mädger wird Co-Trainer - Steffen Mädger, derzeit noch Trainer beim A-Ligisten TV Weiler wird in der kommenden Saison an der Seite von Michael Kuhn und Stefan Klotzbücher einen der beiden vakanten Assistenztrainerposten beim FCB übernehmen. Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher freute sich über die Zusage des 33-jährigen: "Mit Steffen Mädger haben wir einen absoluten Fachmann für dieses Amt gewonnen. In seiner Zeit beim TSV Bartholomä hat er sein Können bereits unter Beweis gestellt!" Während Klotzbücher noch einen weiteren Trainer für die Aktiventeams sucht, freut man sich über den erfolgreichen Lizenzerwerb von Chefcoach Michael Kuhn. Der Verantwortliche für die Landesligamannschaft schloss vor kurzem beim Württembergischen Fußballverband erfolgreich den Prüfungslehrgang für die B-Lizenz ab. Herzlichen Glückwunsch, Michael!


 

23. März 2015/joh - Gute Besserung, Firat Koc - Für Firat Koc war die Partie in Ebersbach in der 60. Minute beendet. Der Bargauer Angreifer, der den FCB in der 5. Minute mit 1:0 in Führung geschossen hatte, wurden vom Ebersbacher Keeper in dessen Strafraum im Zweikampf um den Ball von den Beinen geholt und musste ausgewechselt werden. Zu allem Ärger konnte der Unparteiische in der Aktion des Ebersbacher Schlussmanns kein Foul erkennen und verweigerte dem FCB den fälligen Strafstoß. Koc musste ins Krankenhaus eingeliefert werden und dort bewahrheitete sich die befürchtete Diagnose. Das Sprunggelenk ist gebrochen und alle Bänder sind gerissen. Firat Koc wird im Laufe der Woche operiert und wird in dieser Saison nicht mehr für die Germanen auf Torejagd gehen können. Wir wünschen dem Pechvogel an dieser Stelle eine gute Besserung!


 

22. März 2015/joh - FCB bringt ein Pünktchen mit - Vom Auswärtsspiel in Ebersbach brachten die Schwarz-Weißen einen Auswärtspunkt mit nach Hause unter den Scheuelberg. Firat Koc brachte seine Farben bereits nach zehn Zeigerumdrehungen in Front, doch der SVE antwortete fast postwendend. Forzano egalisierte die Bargauer Führung in der 15. Minute. Weitere fünf Minuten später traf Tino Reichelt für die Germania und stellte die knappe Führung wieder her. Diese hatte dann bis in die Nachspielzeit der ersten Hälfte hinein Bestand, dann war es erneut Forzano, der für die Gastgeber ausgleichen konnte. Ein erfreulicher Punktgewinn und doch in der aktuellen Situation fast zu wenig, denn um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder herzustellen, wäre ein Sieg bitter notwendig gewesen. Immerhin erzielte der FCB seine ersten beiden Pflichtspieltore im Jahr 2015. Weil einige Teams des hinteren Tabellendrittels ihre Partien gewinnen konnten, beträgt der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz nun schon fünf Zähler. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer, Ph. Zoidl, D. Bundschuh, O. Bayram (35. F. Knödler), T. Klotzbücher, T. Reichelt, C. Kreutter (77. A. Klotzbücher), K. Hegele, F. Koc (66. S. Kübler), S. Bundschuh


 

22. März 2015/joh - Dreier verpasst - Das 1:1 beim TSV Böbingen machte die Bargauer Kreisliga A-Kicker nicht unbedingt glücklich. Nachdem Christoph Betz den FCB II in der 30. Minute in Führung geschossen hatte, konnte man den Vorsprung nicht bis zum Schlusspfiff halten. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende gelang den Gastgebern doch noch der Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand. FC Germania Bargau II: Aufstellung folgt


 

20. März 2015/joh - Michael Brenner wird 50 - Am Freitag feiert unser ehemaliger Spieler und langjähriger Fußball- und Senioren-Abteilungsleiter Michael Brenner seinen 50. Geburtstag. Hierzu gratulieren die Vorstandschaft und die Mitglieder des Vereins dem Jubilar recht herzlich. Michael Brenner durchlief beim FCB alle Jugendmannschaften und wurde danach bei den Aktiven zu einer festen fußballerischen Größe. Als Spielführer der ersten Mannschaft war der zweikampfstarke Abwehrrecke an zwei Aufstiegen beteiligt. Im Jahr 1985 holte man unter Trainer Alois Schindler den Titel in der Kreisliga A und realisierte nach vielen vergeblichen Anläufen den Aufstieg in die Bezirksliga und im Jahr 1994 schaffte man mit Coach Wolfgang Wiedmann erstmals den Sprung in die Landesliga. Nach seiner aktiven Karriere übernahm Michael Brenner als Abteilungsleiter Verantwortung und sorgte in einer schwierigen Zeit dafür, dass man die Bezirksliga halten konnte. In seinen Amtszeit fiel auch die Verpflichtung von Erfolgstrainer Markus Lakner und der Wiederaufbau einer schlagkräftigen und erfolgreichen Bezirksligamannschaft. Anschließend leitete er einige Jahre die Geschicke der Bargauer Seniorenfußballer und war langjährig im Hauptausschuss des Vereins tätig. Für seine Verdienste um den FCB und den Fußballsport wurde Michael Brenner mit einer Vielzahl von Ehrungen bedacht: bronzene, silberne und goldene FCB-Spielerehrennadel (1989, 1992, 1995), FCB-Verdienstmedaille (1994), Vereinsehrennadel in Silber (2002) und Gold (2014), wfv-Verbandsehrenbrief (2005), wfv-Verbandsehrennadel in Bronze (2007) und wfv-Spielerehrennadel in Silber (2011).


 

15. März 2015/joh - 0:2 gegen Bad Boll - Auch gegen den direkten Mitkonkurrenten gegen den Abstieg, den TSV Bad Boll,  musste der FCB eine Niederlage einstecken. Schon nach fünf Minuten waren die Gäste durch Marcel Mettang mit 1:0 in Führung gegangen. Der FCB tat sich auf dem unebenen Geläuf sehr schwer und ermöglichte dem Gegner aufgrund einer Vielzahl von Abspielfehlern immer wieder Möglichkeiten. Weitere Tore gelangen dem TSV zunächst allerdings nicht und im Verlauf des zweiten Durchgangs kam der FCB endlich seinerseits zu Torchancen. Doch wieder einmal verpassten die Schwarz-Weißen den durchaus möglichen  Ausgleichstreffer. In der Schlussphase, in der man notgedrungen alles auf eine Karte setzen musste, erhöhte Lukasz Majowski (83.) für den TSV Bad Boll auf 2:0 und machte den Sack endgültig zu. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer (69. F. Koc), Ph. Zoidl, O. Bayram, T. Klotzbücher, T. Reichelt, C. Kreutter (46. H. Balle), K. Hegele, V. Cutura (57. S. Voitk), S. Bundschuh, S. Kübler


 

15. März 2015/joh - Iggingen nimmt die Punkte mit - Mit 0:1 mussten sich die Schwarz-Weißen zum Start in die Rückrunde dem VfL Iggingen geschlagen geben. Zall gelang in der 59. Minute das Tor des Tages, das den Gästen einen Dreier bescherte und dafür sorgte, dass die "Pfauen" im Kreisliga A-Klassement am FCB II vorbeizogen: FC Germania Bargau II: H. Barth, C. Betz, M. Wanner (76. L. Hauss), Pa. Zoidl, S. KLotzbücher, R. Hübl, M. Abele, A. Klotzbücher, J. Nickel, F. Knödler (87. M. Wald), K. Kurz (70. P. Hudelmaier)


 

11. März 2015/joh - Letzter Test in Hussenhofen - Eine gelungene Generalprobe absolvierte die Zweite vor dem Rückrundenstart. Mit 3:1 gewannen die Schützlinge von Stefan Klotzbücher und Markus Abele am Mittwochabend beim B-Ligisten SV Hussenhofen. Spielertrainer Markus Abele (17.), Johannes Nickel (33.) und Kilian Kurz (82.) trafen für den FCB II. Die Gastgeber kamen kurz vor dem Spielende noch zum Ehrentreffer. FC Germania Bargau II: H. Barth, (60. C. Schläfke), C. Betz, M. Geller, Pa. Zoidl, S. Klotzbücher (69. L. Hauss), F. Knödler, M. Abele(72. K. Kurz), A. Klotzbücher, J.Nickel, K. Hegele, K. Kurz (46. M. Wald)


 

08. März 2015/joh - Auftaktniederlage in Echterdingen - Mit 0:4 unterlagen die Bargauer Landesligakicker ihre Auftaktpartie zur Rückrunde in Echterdingen. Kurz vor dem Seitenwechsel nahm das Unheil seinen Lauf, als Haselmaier in der 44. Minute per Kopf die 1:0-Führung für die Gastgeber erzielen konnte. Davor waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach dem Gang in die Kabinen blies der FCB zur Attacke und hatte in der 50. und 52. Minute zwei exzellente Möglichkeit um den Ausgleichstreffer zu markieren. Philipp Zoidl und Tino Reichelt konnte ihre vielversprechenden Chancen jedoch leider nicht verwerten. Stattdessen zeigten die Platzherren wie es gemacht wird. Helber gelang in der 54. Minute das 2:0 und in der 63. Minute schraubte erneut Haselmaier per verwandeltem Strafstoß das Ergebnis auf 3:0. Die Schwarz-Weißen bemühten sich jetzt um Schadensbegrenzung und hielten den eigenen Kasten dann bis zur 83. Minute sauber. Dann prallte ein Postenschuss von Brodbeck FC-Keeper Huttenlauch an den Rücken und von dort zum 4:0 ins eigene Tor. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, D. Bundschuh, V. Cutura (64. K. Hegele), M. Herkommer, Ph. Zoidl, S. Bundschuh, O. Bayram, T. Reichelt, S. Kübler (64. F. Koc), C. Kreutter, M. Abele (76. H. Balle)


 

01. März 2015/joh - Trotz Niederlage zufrieden - Auch die Bargauer testete am Wochenende noch einmal ihr Form. Nach der Pleite gegen den TSV Bartholomä zeigte die Truppe des Trainerduos Klotzbücher/Abele gegen den Ligakonkurrenten SG Bettringen II ein anderes Gesicht. Zweimal konnte man einen Rückstand egalisieren. Mario Rupp (44.) und Johannes Nickel (63.) trafen für die Schwarz-Weißen. Dem 3:2 der Gastgeber in der 78. Minute hatte man dann jedoch nichts mehr entgegen zu setzen. FC Germania Bargau II: C. Schläfke, K. Kurz, M. Wanner, M. Rupp, S. Klotzbücher, R. Hübl (51. Curti), M. Abele, F. Knödler, J. Nickel, M. Wald (62. R. Hübl), P. Hudelmaier (78. M. Wald)


 

28. Februar 2015/joh - Testspielerfolg in Faurndau - Auch den letzten Test vor dem Rückrundenauftakt am kommenden Wochenende gestalteten die Schwarz-Weißen siegreich. Mit 2:0 besiegte man den Neckar-Fils-Bezirksligisten. Nach gutem Start verlor man Mitte der ersten Halbzeit ein wenig den Faden. Erst nach dem Seitenwechsel zahlte sich die spielerische Überlegenheit in Toren aus. Stefan 'di Maria' Kübler war in der 50. Minute für den FCB erfolgreich und vier Zeigerumdrehungen später konnte Goalie einen an Tino Reichelt verschuldeten Foulelfmeter zum 2:0 versenken. In der Folgezeit ließen die Kuhn-Schützlinge leider wieder allzu viele gute Einschussmöglichkeiten liegen. Ansonsten wäre ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer, H. Balle, Pa. Zoidl, F. Knödler (46. D. Bundschuh), O. Bayram (72. K. Kurz), S. Kübler, A. Klotzbücher (25. S. Bundschuh), F. Koc, V. Cutura, T. Reichelt


 

28. Februar 2015/joh - Letzte Ausfahrt ans Söllereck - Am Samstag steigt die letzte Skiausfahrt mit Ski- und Snowboardkursen ans Söllereck. Anschließend gibt's das traditionelle Schnitzelessen im FC-Clubheim. Anmeldungen sind noch möglich! Ein Bus ist schon voll und ab 45 zusätzlichen Teilnehmern wird ein zweiter gechartert! Näheres hier...


 

25. Februar 2015/joh - Coaches Michael Kuhn und Stefan Klotzbücher verlängern - Der gemeinsam mit Landesliga-Coach Michael Kuhn und Kreisliga-Trainer Stefan Klotzbücher eingeschlagene Weg der Schwarz-Weißen wird auch im Spieljahr 2015/16 fortgesetzt. Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher konnte diese gute Nachricht am Dienstagabend der Gmünder Presse mitteilen. Außerdem hat Torwarttrainer Rolf Huttenlauch seine Bereitschaft signalisiert in diesem Trainerteam weiterhin mitzuwirken. Verzichten müssen die Germanen ab dem kommenden Spieljahr auf die beiden 'Urgesteine' Markus Weber und Markus Abele. Während Markus Abele andernorts in der nächsten Saison einen Posten als Spielertrainer anstrebt, wird Markus Weber vorläufig eine einjährige Fußballpause einlegen. Die FCB-Abteilungsleitung sucht nun für beide aktiven Mannschaften jeweils einen neuen Assistenztrainer. Zuvor muss das etablierte Bargauer Trainerteam allerdings noch gemeinsam Schwerstarbeit verrichten und sowohl in der Landesliga und in der Kreisliga A den Klassenerhalt realisieren!


 

24. Februar 2015/joh - Erfolg in Mögglingen - Auch im Testspiel am Dienstagabend beim A-Ligisten Mögglingen ließen die Bargauer Kicker nichts anbrennen. Allerdings brannten sie ihrerseits auch nicht gerade ein Feuerwerk ab. Durch Treffer von Vedran Cutura (40./72.) und Johannes Nickel (65.) führte man komfortabel mit 3:0, ehe die Hausherren Huttenlauchs klamme Finger nutzten und den 1:3-Anschlusstreffer markieren konnten. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch , M. Herkommer (46. C. Betz) , L. Balle, D. Bundschuh (70. K. Kurz), F. Knödler (60. O. Bayram), S. Bundschuh, M. Abele, S. Kübler, T. Klotzbücher (30. J. Nickel ), V. Cutura, F. Koc (60. A. Klotzbücher)


 

22. Februar 2015/joh - 3:1-Erfolg gegen Bezirksligist Waldhausen - Gegen den ambitionierten ehemaligen Bezirksligakonkurrenten zeigten die Kuhn-Schützlinge eine ordentliche Leistung. Einer schönen Co-Produktion von Onur Bayram und Firat Koc verdankten die Schwarz-Weißen in der 40. Minute die etwas schmeichelhafte 1:0-Führung. Die Platzherren hatten zuvor die deutlich besseren Einschussmöglichkeiten, scheiterten jedoch immer wieder am glänzend aufgelegten Keeper Lukas Huttenlauch. In der 43. Minute konnte aber auch der Bargauer Keeper den Ausgleichstreffer nicht mehr verhindern. Im zweiten Durchgang präsentierte sich der FCB wesentlich dominanter und hatte viele gute Torchancen. Zwei Treffer gelangen der Germania noch: Zunächst traf Christian Kreutter (47.) per Foulelfmeter zum 2:1 und in der 74. setzte der Torjäger das 3:1 drauf. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Herkommer, M. Unfried, S. Bundschuh, V. Cutura, O. Bayram, M. Abele (72. A. Klotzbücher), L. Balle, C. Kreutter, T. Klotzbücher, F. Koc


 

21. Februar 2015/joh - 0:5 gegen Bartholomä - Gegen den B-Ligisten klebte den Kickern der Bargauer Zweiten das Pech buchstäblich am Fußballstiefel. Während die Schwarz-Weißen mehrere Male am Aluminiumgebälk scheiterten, war bei den Gastgebern jeder Schuss ein Treffer. Am Ende musste man sich den 'Highlandern' mit 0:5 äußerst deutlich geschlagen geben. FC Germania Bargau II: Weber, Knödler, Geller, Daul (75. Wanner), Pa. Zoidl, Hübl, Kurz, Wanner (65. L. Vogel), Nickel, Betz, Hudelmaier


 

15. Februar 2015/joh - Alles Gute, Wolfgang Diem - Am Sonntag feiert Wolfgang Diem seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratulieren wir recht herzlich! Als Keeper kam der 1,96-Hüne zu Beginn der Achtzigerjahre zum FC Germania Bargau. Nach seiner aktiven Karriere brachte er sich viele Jahre im Jugendbereich als Trainer und Betreuer ein. Danach übernahm er den Posten des Jugendleiters. Für seine aktive Zeit als Spieler, seine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit und Mitgliedschaft im Verein wurde 'Wolfe' mit verschiedenen Ehrungen des Vereins ausgezeichnet: 1984 erhielt er die Bronzene FCB-Spielerehrennadel, 1989 wurde er mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet und im Jahr 2009 mit der Ehrennadel in Gold. Auch die Sportverbände dankten ihm für seine ehrenamtlichen Bemühungen. 1987 er hielt er vom WFV die Jugendleiterehrennadel in Bronze und diese selbe Ehrungen gab es 1992 auch vom Württembergischen Landessportbund. Als Ortschaftsrat setzte er sich ebenfalls über viele Jahre hinweg u.a. für den Sport in unserem Stadtteil ein und außerdem ist er als Jugendstaffelleiter im Fußballbezirk Kocher/Rems aktiv.


 

14. Februar 2015/joh - Unentschieden gegen Schwaikheim - Die erste Hälfte im Testspiel beim TSV Schwaikheim blieb torlos. Im Gegensatz zum Spiel in Weinstadt präsentierten sich die Schwarz-Weißen beim aktuellen Tabellenzweiten der Bezirksliga Rems/Murr kompakt und ballsicher. Die offensivstarken Platzherren konnten sich zunächst keine Torchancen erspielen. Dies änderte sich im zweiten Durchgang. Der FCB hatte nach dem Gang in die Kabine gänzlich den Faden verloren und geriet durch zwei Fehler in der Defensive in der 58. und 65. Minute mit 0:2 in Rückstand. So ärgerlich die Gegentore auch waren, sie weckten wenigstens wieder die Lebensgeister der Bargauer Kicker. Tobias Klotzbücher schaffte in der 68. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß den 1:2-Anschlusstreffer und dank eines von Christian Kreutter verwandelten Strafstoßes in der 83. Minute reichte es letztlich zu einem 2:2-Unentschieden. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz, Ph. Zoidl, F. Knödler (60. Pa. Zoidl), M. Herkommer, V. Cutura (60. J. Nickel), T. Klotzbücher, M. Abele (60. K. Kurz), C. Kreutter, S. Bundschuh, F. Koc (70. J. Kolb)


 

12. Februar 2015/joh - Erster Test geht daneben - Nach unendlich viel Laufeinheiten durften die Schwarz-Weißen am Donnerstagabend beim SC Weinstadt ran. Entsprechend schwer waren die Beine der Bargauer Kicker und so lag man nach 65 Minuten bereits mit 0:3 im Rückstand. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelang dem FCB dann wenigstens noch der Ehrentreffer. Markus Abele traf zum 1:3-Emdstand. FC Germania Bargau: H. Barth, K. Kurz, Ph. Zoidl, Pa. Zoidl (46. M. Herkommer), F. Knödler, V. Cutura, T. Klotzbücher (46. M. Abele), Aaron Klotzbücher, C. Kreutter(46. J. Nickel), S. Bundschuh (46. C. Betz), J. Kolb (46. F. Koc)


 

05. Februar 2015/joh - Herzlichen Glückwunsch, Karl-Heinz Dollinger - Am Donnerstag feiert unser ehemaliger Vereinskassier und langjähriges Mitglied Karl-Heinz Dollinger seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratulieren wir im Namen unserer Mitglieder und der Vereinsvorstandschaft recht herzlich und wünschen dem Jubilar alles Gute!


 

03. Februar 2015/joh - FCB trauert um Reinhold Nagel - Mit großer Bestürzung nahmen die Bargauer Fußballer am Dienstagabend die Nachricht vom Tod des langjährigen Bezirksmitarbeiters Reinhold Nagel zur Kenntnis. Seit 1963 war Reinhold Nagel ununterbrochen und in unterschiedlichen Funktionen im Fußballbezirk Kocher-Rems aktiv. Zuletzt war er als DFBnet-Berater und als Staffelleiter der Gmünder Kreisligen B im Aktivenbereich tätig. Auch unterm Scheuelberg war der Waldstetter ein gern gesehener Gast. Über Jahrzehnte hinweg war er regelmäßig als Leiter der wfv-Trainerschulungen im FC-Clubheim anzutreffen. "Ein Herz des Fußballs in unserer Region hat aufgehört zu schlagen!", äußerte auch der Bezirksvorsitzende Jens-Peter Schuller sein Bedauern. Der FC Germania Bargau wird den unermüdlichen und überaus zuverlässigen Funktionär in ehrendem Gedenken halten. Ruhe in Frieden, lieber Sportkamerad!


 

31. Januar 2015/joh - Testspiel abgesagt - Das erste Testspiel zur Vorbereitung auf die Rückrunde am Samstag gegen den Bezirksligisten FC Rechberghausen musste wegen der heftigen Schneefälle am Freitagabend leider abgesagt werden.


 

25. Januar 2015/mm - B-Junioren auf Rang 6 - Die Jungs um das Trainerteam Marco Krause und. Frank Schiefgen zogen nach drei Vorrundenturnieren in die Bezirkshallenendrunde in Heubach ein. Als Gruppenzweiter hinter dem VfR Aalen verpasste das Team nur knapp die Finalspiele. Gratulation zu einem hervorragenden 6. Platz! Das Teilnehmerfeld umfasste immerhin 65 Mannschaften. Folgende Spieler haben an der Endrunde teilgenommen: Fabian Maier, Lukas Schwab, Mathias Dangelmayr, Konstantin Heer, Fabian Müller, Mustafa Zemaj, Christoph Forstenhäusler und Dominik Matuschek


 

24. Januar 2015/mm - Bezirks-Hallenendrunde der E-Junioren in Bargau - Im November 2014 starteten 140 E-Junioren-Teams in die Bezirkshallenrunde „Kocher Rems“. Nach vier Vorrundenspieltagen fand am Samstag in der Bargauer Fein-Halle die Endrunde dieses Wettbewerbs mit den besten zwölf Mannschaften statt. Vor überwältigender Kulisse von mehr als 400 Zuschauern lieferten sich die E-Junioren packende Spiele und ermittelten den Bezirkshallenmeister Kocher-Rems. Mit dem 1. FC Normannia wurde ein würdiger Bezirkshallenmeister gekürt. Ungeschlagen zog das Team zusammen mit der TSG Nattheim (Platz 2) und der TSG Hofherrnweiler (Platz 3) in die wfv-Endrunde ein. Der FC Bargau gratuliert allen drei Teams und bedankt sich im Namen der Jugendleitung bei allen Helfern, die bei der Ausrichtung mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank gilt den beiden Organisatoren Mario Matuschek und Stefan Struzyna!


 

24. Januar 2015/joh - Gerold 'Jimmy' Klein wird 50 - Seinen 50. Geburtstag feiert am Samstag unser langjähriges Mitglied Gerold Klein. Seit vielen, vielen Jahren ist Gerold als einer der Organisatoren und als Skilehrer in unserer Schneesportabteilung aktiv. Für diese Abteilung sitzt er nun auch schon seit mehr als zwei Jahrzehnten im Hauptausschuss des FC Germania Bargau. Über sein Engagement bei den Ski- und Snowboardfahrern hinaus, bringt er sich seit jeher kräftig auch im Wirtschaftssausschuss des Clubheims und bei der Vorbereitung und Durchführung von unseren Außenveranstaltungen ein. Für seine langjährige Mitgliedschaft und seine treuen und vielfältigen Verdienste wurde er vom FCB im Jahr 2007 mit der silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Vom Schwäbischen Skiverband erhielt er im Jahr 2002 die Ehrennadel in Bronze. Im Namen unserer Mitglieder und der Vorstandschaft unseres Vereins bedanken wir uns für sein tolles Engagement, gratulieren recht herzlich und wünschen ihm alles Gute!


 

10. Januar 2015/joh - Normannia bei den Aktiven vorn - Bei der 32. Gmünder Stadtmeisterschaft im Hallenfußball trugen sich die Kicker des FC Normannia Gmünd nun schon zum 12. Mal in die Siegerliste ein. In imposanter Manier setzte sich der Verbandsligist letztlich gegen die starke Konkurrenz der beiden Landesligisten SG Bettringen und FC Germania Bargau durch. Nachdem die drei favorisierten Teams spielend leicht und ohne jeglichen Verlustpunkte durch die Gruppenphase spaziert waren, schaffte auch in den Viertelfinalpartien keiner der 'Underdogs' eine Überraschung. Der FC Normannia hatte, wie zuvor in den Gruppenspielen, mit dem A-Ligisten TV Herlikofen keine Mühe und siegte deutlich mit 6:1, Bettringen setzte sich mit 3:1 gegen den TSB Schwäbisch Gmünd durch und der gastgebende FCB schickte den Nachbarn TV Weiler mit 5:1 nach Hause unter die Berge. In der vierten Partie besiegte der Bezirksligist TV Lindach den zwei Klassen tiefer angesiedelten SV Hussenhofen mit 2:0. Damit hatten sich die vier Teams souverän durchgesetzt, die auch im aktuellen Rundenbetrieb am höchsten angesiedelt sind. In der Vorschlussrunde trafen dann der FC Normannia Gmünd und der Titelverteidiger SG Bettringen aufeinander. In einer von beiden Teams hochklassig geführten Partie hatte der Verbandsligist den längeren Atem und siegte letztlich verdient mit 4:1. Im zweiten Halbfinale hielt der TV Lindach lange mit dem geduldigen Landesligisten FC Bargau mit, wurde aber im zweiten Spielabschnitt während einer Unterzahlsituation förmlich überrannt. Mit 5:1 sicherten sich die Schwarz-Weißen den dritten Finaleinzug bei den Stadtmeisterschaften in Folge. Allerdings hatten die Germanen, wie schon im letzten Jahr, kein Glück im Finale. Der FC Normannia zeigte erneut eine beeindruckende Vorstellung, siegte unbedrängt mit 2:0 und holte nach 2011 wieder einmal den begehrten Siegerpokal in den Schwerzer. Im Spiel um Platz drei schlug die SG Bettringen den TV Lindach knapp mit 2:1. Aus den Händen von Bürgermeister Dr. Joachim Bläse und FC-Vorstand Otto Wanner durften die Normannen dann den Pott entgegennehmen. Die von der Rems-Zeitung ausgelobte Torjägerkanone für den besten Torschützen sicherte sich Bastian Herr (SGB). Er war sieben Mal für sein Team erfolgreich. Turnierorganisator Ralf Klotzbücher vom FCB war mit dem Verlauf des Turniertages äußerst zufrieden: "Das beste Team hat gewonnen, es gab keine unschönen Vorfälle, die Schiedsrichter haben einen tollen Job gemacht, mussten in 26 Partie lediglich vier Zeitstrafen aussprechen und die 550 zahlenden Zuschauer sahen 109 Tore - was will man mehr!?" Er bedankte sich im Namen des Vereins bei Turnieraufsicht Kurt Erhard aus Waldstetten, bei der Gmünder Presse, allen seinen fleißigen Helfern, den teilnehmenden Gmünder Fußballclubs und den vielen großzügigen Sponsoren des Turniers.


 

10. Januar 2015/joh - Die Stadtmeisterschaft aus Bargauer Sicht - Nach den beiden etwas enttäuschend verlaufenen Turnierauftritten der Aktiven in Bettringen und Heubach zeigten die schwarz-weißen Kicker bei den Stadtmeisterschaften endlich wieder ihr wahres Gesicht. FCB-Coach Michael Kuhn und Spielleiter Eugen Pfeifer unterstrichen bereits mit der Nominierung ihres Kaders die Wichtigkeit dieses Turniers. Entsprechend eingestellt gestalteten die Landesligafußballer auch die Gruppenphase. Mit einem deutlichen 4:0 über den TSB Schwäbisch Gmünd startete der FCB gleich blendend ins Turnier und auch im zweiten Duell mit dem Nachbarn aus Hussenhofen kam die Bargauer Vertretung zu einem verdienten 3:1-Erfolg. Weil man auch im abschließenden 3:0-Erfolg über den B-Ligisten TV Straßdorf nichts anbrennen ließ, zog man verlustpunktfrei als Gruppensieger ins Viertelfinal ein. Dort wartete mit dem Lokalrivalen TV Weiler ein Team, das seiner Gruppen ebenfalls überzeugt hatte und sich dort lediglich der SG Bettringen geschlagen geben musste. Trotz der sportlichen Brisanz, die in dieser Paarung lag, behielten die Schwarz-Weißen die notwendige Ruhe und setzten sich erneut mühelos mit 5:1 durch. Im Halbfinale wartete mit dem TV Lindach ein ambitionierter Bezirksligist auf die Germania. Während sich im anderen Halbfinalspiel der FC Normannia und die SG Bettringen einen Kampf mit offenem Visier lieferten, das hin und her wogte, blieben die Bargauer Kicker ihrer Taktik treu und ließen sich zunächst nicht aus der Reserve locken. Erst als der TV Lindach sich durch eine Zeitstrafe selber schwächte, ließen die Schwarz-Weißen ihre Schilde sinken und schossen den Bezirksligisten innerhalb weniger Sekunden mit 5:1 aus dem Turnier und sich selber ein weiteres Mal ins Endspiel der Gmünder Stadtmeisterschaften. Dort war es dann leider vorbei mit der Bargauer Turnierherrlichkeit. Die abwartende Haltung führte gegen den Verbandsligisten aus dem Schwerzer nicht zum erhofften Überraschungserfolg. Nach dem 0:1-Rückstand fand man gegen die geschickt agierenden Normannen nicht mehr in die Erfolgsspur zurück und musste in der Schlussphase gar das 0:2 hinnehmen. Trotz der Finalniederlage durfte man auf Bargauer Seite mit dem sportlichen Verlauf des Turniers zufrieden sein. In den sechs Partien blieben die Schwarz-Weißen fünfmal siegreich und landeten mit einem Torverhältnis von 20:4 auf einem hervorragenden zweiten Platz. Auch in der Torjägerwertung waren die Bargauer Kicker in vorderster Front vertreten. Gemeinsam mit Marvin Gnaase vom FC Normannia landeten Tino Reichelt und Christian Kreutter mit sechs Treffern auf dem zweiten Rang. FC Germania Bargau: Lukas Huttenlauch, Hannes Balle, Stefan Bundschuh, Lukas Hauss, Patriz Zoidl, Aaron Klotzbücher, Stefan Kübler, Tobias Klotzbücher, Christian Kreutter, Tino Reichelt.


 

09. Januar 2015 rz/joh - Heubach holt den Pott bei den Senioren - Mit der offenen Stadtmeisterschaft für Ü35-Senioren begann am Freitagabend das Turnierwochenende des FC Germania Bargau in der Gmünder Großsporthalle. Den Sieg holte sich ungeschlagen der TSV Heubach vor dem TSV Böbingen und dem gastgebenden FCB. Sieben Teams ermittelten im Modus 'Jeder gegen jeden' den Sieger. Turnierorganisator und Abteilungsleiter Daniel Abele resümierte zufrieden: "Das Turnier ist freundschaftlich und fair abgelaufen." Ein Dankeschön gilt der Turnieraufsicht um Dietmar fahrian und den Schiedsrichtern Sven Urban und Patrick von der Linde, die alle 21 Partien souverän im Griff hatten und lediglich eine Zeitstrafe aussprechen mussten. Mit dem TSV Heubach fand das Turnier einen würdigen Sieger. 18 Punkte aus sechs Spielen und eine Torbilanz von 19:2 sprechen eine deutliche Sprache. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der TSV Böbingen (10 Punkte, 12:8 Tore) und der FC Germania Bargau (10, 8:8). Auf den weiteren Plätzen folgten der TSB Gmünd (10, 7:9) der TV Straßdorf (6, 9:9) der TV Lindach (5, 6:12) und die SG Bettringen (1, 3:16).


 

05. Januar 2015/sz - Ski- und Snowboardkurse des SZ Hau Heggle - Auch im Winter 2015 gibt es natürlich wieder drei Kurstermine unserer Schneesportabteilung am Söllereck in Oberstdorf. Die Ausfahrten finden - wenn witterungstechnisch nichts dazwischenkommt - am Samstag, 31. Januar, 07. Februar und am 28. Februar 2015 statt. Anmeldungen nimmt Abteilungsleiter Josef Mangold (07173/9131778 - bitte erst ab 19:00 Uhr) entgegen. Nähere Informationen gibt es auf den Seiten der Schneesportabteilung oder auf dem pdf-Infopapier, das Sie hier downloaden können.


 

10. Januar 2015/joh - Vorschau auf die Gmünder Stadtmeisterschaft im Hallenfußball - Die Fronten für die Gmünder Stadtmeisterschaften am kommenden Samstag scheinen abgesteckt zu sein. Mit dem Turniererfolg beim heimischen Turnier in der Uhlandhalle hat der Titelverteidiger SG Bettringen seine Favoritenstellung untermauert und wird mit dem teilnehmenden Verbandsligateam des 1. FC Normannia Gmünd als Anwärter Nummer eins auf den Titel 2015 gehandelt. 
Dem eingespielten Landesligisten vom Strümpfelbach kann man eine erfolgreiche Titelverteidigung durchaus zutrauen. Außer dem FC Normannia ( 2000-2003) ist dies in der Geschichte des traditionsreichen Turniers jedoch noch keinem anderen Team gelungen. Seit 1984 sicherte sich der FC Normannia Gmünd insgesamt elfmal die vom Gmünder Oberbürgermeister ausgelobte Trophäe, der FC Germania Bargau war sechsmal mal erfolgreich, der TSB Schwäbisch Gmünd ist mit vier Siegen auf dem Wanderpokal verewigt, die SG Bettringen dreimal und je zwei Mal trugen sich der TV Herlikofen und der TV Straßdorf in die Liste der Turniersieger ein, während der TV Lindach, der TSV Großdeinbach und die DJK Gmünd erst einmal den Pokal in Händen halten durften. Vielleicht gelingt dieses Kunststück in diesem Jahr jedoch wieder einem Team, das in der bisherigen Geschichte der Stadtmeisterschaften noch nie zu Titelehren kommen konnte. Mit dem TV Weiler, TSK Türkgücü Gmünd , AS Stella Italia oder dem SV Hussenhofen stehen hierfür vier Mannschaften parat. Die Auslosung sorgt bereits in den Gruppenspielen für einige Brisanz und heiße Duelle.
In der Gruppe A muss sich der favorisierte FC Normannia Gmünd am Samstag ab 14:00 Uhr in der Gmünder Großsporthalle mit dem TSK Türkgücü Gmünd, dem TV Herlikofen und dem TV Lindach auseinandersetzen. Der Titelverteidiger SG Bettringen wird von AS Stella Italia, dem TSV Großdeinbach, und dem TV Weiler i.d.B. in der Gruppe B gefordert. Mit dem gastgebendem Landesligisten FC Germania Bargau sind der SV Hussenhofen, der TSB Schwäbisch Gmünd und der TV Straßdorf in der Gruppe C die Kontrahenten im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. 

Den kompletten Spielplan der Stadtmeisterschaft 2015 gibt es hier!

In jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich die beiden bestplatzierten Mannschaften und die zwei besten Gruppendritten für die Runde der letzten Acht. Während der Spielpause nach der Vorrunde werden die FCB Cheerleader mit einer Choreografie für gute Unterhaltung sorgen. Mit Hilfe langjähriger Sponsoren ist es der AG Stadtmeisterschaft wieder gelungen Preise im Wert von mehr als 1200 Euro auszuschütten. Das siegreiche Team erhält einen Barscheck über 500 Euro, der Zweit-, Dritt- und Viertplatzierte darf sich über Einkaufsgutscheine im Wert von 300, 200 und 100 Euro freuen. Der beste Torschütze wird traditionsgemäß wieder von der Rems-Zeitung ausgezeichnet und jeder zehnte Schütze eines Feldtores erhält vom Veranstalter eine kleine Extra-Prämie. Der Spielplan und die Ergebnisse werden in diesem Jahr erstmalig über das Internet Fußballportal „FUPA“ - einer Initiative der Schwäbischen Post/Gmünder Tagespost - live geschalten und per Beamer an die Hallenleinwand projiziert. 

http://www.fupa.net/liga/gmuender-stadtmeisterschaft

Im Anschluss an das Turnier und die Siegerehrung findet ab ca. 20.30 Uhr rund um die Bierinsel ein Umtrunk statt, zu der alle Freunde des Gmünder Amateurfußballs recht herzlich eingeladen sind. Hier gibt’s die Möglichkeit zum Feiern, zum Nachkarten, zum Vertragen, zum Aufarbeiten von Fehlern oder einfach zum geselligen Genießen eines hoffentlich schönen und harmonischen Fußballtages.
Einen Tag nach dem Herren-Turnier dürfen am Sonntag, 11. Januar 2015 in der Großsporthalle F-Jugend Mannschaften in der Bezirkshallenrunde ihr Können unter Beweis stellen. Zwischen 09:30 Uhr und 17:15 Uhr spielen der Fußballnachwuchs aus Bargau, Hussenhofen, Lorch, Pfahlbronn, Mutlangen, Waldstetten, Schechingen, Alfdorf, Gschwend, Heuchlingen, Bartholomä und vom TV Weiler i.d.B.. Man darf gespannt sein, wie die Jüngsten mit dem großen Spielfeld und der Rundumbande zurechtkommen.
Bereits am Freitagabend 09. Januar 2015 ab 18:30 Uhr findet die offene Stadtmeisterschaft der Ü35 AH Mannschaften statt. Auch hier konnte ein interessantes Teilnehmerfeld gewonnen werden. Neben dem gastgebendem FC Bargau nehmen die SG Bettringen, TV Straßdorf, TV Lindach, TSB Schwäbisch Gmünd und die Rosensteinclubs TSV Böbingen sowie der TSV Heubach teil.
Der ausrichtende FC Germania Bargau freut sich an allen drei Tagen auf eine volle Halle, faire und spannende Spiele und erwartet sie mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken.


 

04. Januar 2015/joh - Glückwunsch zum Nachwuchs - Wir gratulieren Lisa und Christian Singer recht herzlich zur Geburt ihrer Tochter Emma-Marou Valentina. Unser jüngstes Vereinsmitglied kam am Sonntag um 19:55 Uhr etwas früher als geplant zur Welt. Sie wiegt 2420 Gramm und ist 47 Zentimeter groß. 


 

04. Januar 2015/joh - Vier Abgänge, zwei Neuzugänge - Das neue Jahr brachte für den FC Germania Bargau auch personelle Veränderungen mit sich. Da sich zum Jahresende mit Eigengewächs Benjamin Vogel (TV Weiler), Marco Klotzbücher (FV Hohenstadt) und Fatih Yildiz (Ziel unbekannt) drei Spieler abgemeldet haben und Sebastian Schmids Rückkehr zum TSV Essingen sich schon während der Vorrunde abgezeichnet hatte, war man gezwungen in personeller Hinsicht nachzubessern. Dabei wurden die FCB-Verantwortlichen zweimal fündig. Mit dem 25-jährigen Florian Knödler kommt zur Rückrunde vom TSV Wäschenbeuren ein erfahrener Defensivspieler unter den Scheuelberg. Darüber hinaus wird ab April der ehemaliger Bettringer Dimas Bechthold das schwarz-weiße Trikot der Germania tragen. Bechthold ist 26 Jahre alt und spielte zuletzt beim SV Ebnat in der Bezirksliga und davor beim TSV Essingen in der Landesliga. Zur Zeit absolviert der Student des Wirtschaftsingenieurwesens noch ein Auslandssemester und soll nach seiner Rückkehr nach Deutschland der Defensivabteilung etwas mehr Stabilität verschaffen. Beide Neuzugänge heißen wir herzlich unterm Scheuelberg willkommen. Bei den vier Spielern, die den FCB verlassen haben, bedanken wir uns recht herzlich für ihren Einsatz für die Germania und wünschen ihnen für ihre private und sportliche Zukunft alles Gute!


 

01. Januar 2015/rz - Flammenzauber am Neujahrstag - Das Feuerwerk der Begegnungen hat am Neujahrstag 800 begeisterte Zuschauer auf den FC–Sportplatz in Bargau gelockt. Dank einer rasanten, choreographierten Feuershow konnte wieder einiges Geld für die Jugendarbeit der beiden Bargauer Sportvereine realisiert werden. Am Ende waren die Besucher hellauf begeistert, FC Vorstand Otto Wanner und TV Vorstand Stefan Krieg mehr als zufrieden. Mit einer phantastischen, musikalisch stimmigen Choreographie zeichneten Stefan Weiße, Dieter Franz und Hermann Wengert am gestrigen Neujahrstag ein „Feuerwerk der Begegnungen“ in den Bargauer Himmel. Mittelalterrock mit der Musik von Corvus Corax, Rock und Pop von Pink, Tina Turner und Bryan Adams bildeten eine perfekte Symbiose mit dem Feuerwerk. Alfred Neumann, DJ beim Radiosender BIGfm brachte die 800 Zuschauer in Stimmung und animierte auch zwischendurch zu begeistertem Beifall. Fontänen, goldener Glitzerregen bis auf die Schneefläche rund um den Sportplatz, lichtstarke Effekte, das macht das Neujahrsfeuerwerk in Bargau aus, das in diesem Jahr zum siebten Mal insgesamt und zum ersten Mal als Gemeinschaftswerk der beiden Bargauer Sportverein FC Germania und TV veranstaltet wurde. Otto Wanner und Stefan Krieg dankten den Besuchern für das zahlreiche Erscheinen, denn mit dem Eintritt und dem Erlös aus dem Verkauf von frisch gegrillten Würsten und einem reichhaltigen Angebot an Getränken wird die Jugendarbeit in beiden Vereinen unterstützt. „Das Feuerwerk der Begegnungen ermöglicht es den Gästen, sich bei uns in gemütlicher Runde zu treffen, sich ein gutes neues Jahr zu wünschen und nach dem Feuerwerk noch gemütlich im Vereinsheim zu sitzen, das ist eine Mischung die passt und die ankommt“, so Otto Wanner. Stefan Krieg freute sich ebenfalls über die Resonanz und die Zusammenarbeit der beiden Vereine. „Ich finde es toll, dass so viele Menschen das Neujahrsfeuerwerk hier auf dem Sportplatz des FC Germania genießen.“ Auch im kommenden Jahr wird es sicherlich wieder heißen: „Herzlich willkommen zum Feuerwerk der Begegnungen, bei Sternenfeuer und Flammenzauber und Musik.“ Und nicht wenige der Besucher freuten sich schon gestern Abend auf das nächste Jahr. (Quelle: Rems-Zeitung vom 02. Januar 2015)


 

01. Januar 2015/owa - Einladung zum Neujahrsfeuerwerk - Auch in diesem Jahr begrüßen die beiden sporttreibenden Bargauer Vereine das Neue Jahr gemeinsam mit dem traditionellen Musikfeuerwerk auf dem FC-Gelände. Die Feuerwerker von knalleffekt haben sich auch für diesen Jahreswechsel wieder einiges einfallen lassen und werden unter dem Motto "Sternenfeuer & Flammenzauber" wieder stimmungsvolle Klänge und Lichter in und an den Nachthimmel zaubern. Einlass auf das FC-Gelände ist ab 17:00 Uhr, das Feuerwerk wird um 19:00 Uhr gezündet. Natürlich ist auch in diesem Jahr fürs leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Zwischen 18:00 und 18:30 Uhr gibt es zur Happy Hour zwei offene Getränke zum Preis von einem. Der FC Germania Bargau und der TV Bargau freuen sich auf Ihren Besuch!


 

30. Dezember 2014/joh - Abonnement auf Rang vier - Wie im Vorjahr landete die Vertretung des FC Germania Bargau beim Heubacher Mitternachtsturnier auf dem vierten Platz. In den ersten drei Gruppenspielen präsentierte sich der FCB gegen den DTKSV Heubach (4:1), die A-Junioren der SGM Rosenstein (5:0) und den TSB Gmünd (3:0) souverän. Dann riss bei den Schwarz-Weißen im letzten Gruppenspiel plötzlich der Faden. Mit 1:4 ging man gegen den TV Lindach unter. Trotz der Niederlage zog man als Gruppenerster ins Halbfinale ein, wo der Verbandsligist TSV Essingen wartete. Auch in dieser Partie sahen die Germanen kein Land und mussten eine weitere deutliche 0:4-Klatsche hinnehmen. Auch im abschließenden kleinen Finale fand man dann nicht mehr in die Erfolgsspur zurück und kassierte gegen den gastgebenden TSV Heubach mit 1:4 die dritte Pleite in Folge. FC Germania Bargau: Lukas Huttenlauch, Tobias Klotzbücher, Stefan Kübler, Aaron Klotzbücher, Christian Singer, Markus Unfried, Daniel Bundschuh, Stefan Bundschuh, Tino Reichelt, Firat Koc


 

28. Dezember 2014/joh - Endstation Viertelfinale - Beim Hallenturnier der SG Bettringen mussten die Kicker des FC Germania Bargau bereits nach dem Viertelfinale die Segel streichen. Bereits in der Auftaktpartie setzte es gegen den VfL Iggingen eine Niederlage. Mit 0:1 verloren die Schwarz-Weißen gegen den A-Ligisten. In der zweiten und dritten Gruppenpartie hatte man mit dem TSV Heubach (3:0) und Türkgücü Gmünd (3:0) keinerlei Schwierigkeiten, bevor man dann im abschließenden Duell mit der SG Bettringen II nicht über ein 0:0 hinauskam. Aufgrund des Unentschiedens musste man sich mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufrieden geben. Im Viertelfinale traf man auf den TSB Schwäbisch Gmünd, dem man schließlich knapp mit 1:2 unterlag. Turniersieger wurden die Landesligakicker der SG Bettringen vor dem FC Normannia Gmünd. FC Germania Bargau: Hannes Barth, Patriz Zoidl, Vedran Cutura, Christian Singer, Aaron Klotzbücher, Johannes Nickel, Hannes Balle, Lukas Hauss


 

07. Dezember 2014/joh - Packendes Derby ohne Sieger - Die ca. 400 Zuschauer beim Landesligaderby zwischen dem FC Germania Bargau und der SG Bettringen mussten ihr Kommen trotz des unwirtlichen Wetters nicht bereuen. Von Beginn an ging in der brisanten Partie die Post ab. Die Gäste erwischten den besseren Start und kamen bereits in der 5. Minute durch einen Kopfballtreffer von Bonnet zur 1:0-Führung. Der frühe Rückstand weckte die Lebensgeister der zuletzt so gebeutelten Platzherren. Mit viel Engagement und unkompliziertem Spiel in die Spitze drängte man den Lokalrivalen in die Defensive und der Ausgleichstreffer lag ständig in der Luft. In der 12. Minute hatte Bargaus Philipp Zoidl mit seinem Strafstoß - Müller hatte Christian Kreutter im Strafraum von den Beinen geholt - die Reset-Taste drücken können, doch die Nerven spielten dem sonst so sicheren Schützen einen Streich und SG-Schlussmann Holbeck parierte den Elfer und sicherte seinem Team die glückliche Führung. Auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs hatten die Germanen einige gute Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen, während sich die Gäste mit dem ungewohnt tiefen und holprigen Geläuf schwer taten. Als Tino Reichelt in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten bei einem Zweikampf mit Bettringens Schultes den Bruchteil einer Sekunde zu spät kam und dabei zu Fall brachte, zeigte ihm Schiri Bauer die Rote Karte. Auch die zahlenmäßige Unterlegenheit hielt die Platzherren nicht davon ab, ihre aufopferungsvolle Aufholjagd auch im zweiten Durchgang fortzusetzen. In der 50. Minute wurden die nimmermüden Bemühungen der Bargauer belohnt. Ein strammer Kreutter-Freistoß aus 20 Metern fand den Weg durch die löchrige Abwehrmauer und an Torhüter Holbeck vorbei zum 1:1 ins Bettringer Tornetz. Mit einer tollen Glanzparade bewahrte FCB-Keeper Lukas Huttenlauch seine Farben nach einer knappen Stunde vor einem erneuten Rückstand als er Adams Schuss aus kurzer Stand reaktionsschnell entschärfte. Obwohl sie mit einem Mann mehr auf dem Feld standen, hatten die Gäste ihr Pulver für diesen Nachmittag bereits endgültig verschossen. Fortan ging es meist nur noch in eine Richtung. Christian Kreutter und Firat Koc hatten die beiden besten Bargauer Chancen um die schwarze Serie von sieben sieglosen Spielen endlich zu beenden. Leider stand dem Bargauer Erfolg immer wieder ein Bettringer Abwehrbein oder der Pfosten im Weg und so blieb es letztlich beim Remis und der Tatsache, dass der FCB mit lediglich 18 Zählern auf dem drittletzten Tabellenplatz überwintern muss. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, D. Bundschuh, M. Unfried, Ph. Zoidl, S. Voitk, S. Bundschuh, T. Klotzbücher (84. S. Kübler), T. Reichelt, C. Kreutter, K. Hegele (90. O. Bayram), J. Kolb (34. F. Koc)


 

07. Dezember 2014/joh - Herzlichen Glückwunsch, Eugen Haag - Am Sonntag gratulieren wir unserem treuen Mitglied Eugen Haag zu seinem 80. Geburtstag. Seit Jahrzehnten ist der Jubilar eines der fleißigen Heinzelmännchen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben unsere Vereinsanlagen in Schuss zu halten. Neben der wöchentlichen Pflege der Außenanlagen und der Instandhaltung des Vereinsheims bringt sich Eugen Haag auch dann ein, wenn Feste anstehen oder wenn es gilt Baumaßnahmen umzusetzen. Sein Fleiß, seine Zuverlässigkeit, sein Akribie und sein technisches und handwerkliches Knowhow machen ihn zu einem unentbehrlichen Mitglied unseres Vereins. Im Jahr 1934 geboren, durchlief Eugen Haag in schwierigen Zeiten die Jugendmannschaften des Vereins und spielte später in den aktiven Herrenteams des Vereins. Auch heute treibt er im Rahmen des 'Seniorenturnens' immer noch regelmäßig Sport und bringt sich mit Rat und Tat in seinen Verein ein. Schon beim Sportplatz- und Clubheimbau in den Sechziger Jahren gehörte er zu denen, die mit großem Engagement aktiv mitgeholfen haben, dem FCB eine sportliche Heimat zu schaffen. Auch bei der Erhaltung und Pflege der vereinseigenen und städtischen Liegenschaften übernimmt er trotz fortgeschrittenen Alters bis heute Verantwortung und gehörte beim Bau der Tennisplätze, der Clubheimsanierung 2005/2006, beim Bau der Gartenwirtschaft und bei der Erweiterung der Sanitäranlagen stets zu den fleißigsten und zuverlässigsten Helfern des Vereins. Selbstverständlich war auch seine Mithilfe bei der Errichtung der Flutlichtanlage des Bargauer Scheuelbergstadions und bei der Erweiterung der Scheuelberghalle. Für seine vielfältigen Verdienste um den Verein und den Sport in seinem Heimatort wurde Eugen Haag mit vielen Ehrungen bedacht. Der FCB verlieh ihm im Jahr 1977 die Vereinsehrennadel in Silber, 1997 folgte die Ehrennadel in Gold und im Jahr 2002 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt, bevor er im Jahr 2009 die FCB-Verdienstmedaille für besondere Leistungen erhielt. Auch der Sportkreis Ostalb würdigte seine Vereinstreue und sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im Jahr 2005 mit seiner Verdienstmedaille. Im Namen der Vorstandschaft und der Mitglieder unseres Vereins bedanken wir uns beim Jubilar für seine vorbildliche Treue und wünschen ihm und seiner Familie Gesundheit, Wohlergehen und natürlich ein rauschendes Fest!


 

30. November 2014/joh - Ab Minute 70 ging's bergab - Bis zur 70. Spielminute hielten die Schwarz-Weißen dem Anrennen des heimstarken Verbandsligaabsteiger stand, dann brach das Unheil über die Kuhn-Schützlinge herein. Presthofer und Mayer brachten die Kicker von den Fildern mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Auch nach einer roten Karte gegen den SVB in der 74. Minute und die daraus resultierenden numerische Überlegenheit konnten die Germania nicht zu einer Ergebnisverbesserung nutzen. In der Nachspielzeit musste man sogar noch das 0:3 durch Schwarz hinnehmen. Im Landesliga-Klassement rutschte man aufgrund der weiteren Niederlage auf den vorletzten Platz ab. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, D. Bundschuh, M. Unfried, Ph. Zoidl, K. Hegele, O. Bayram (45. S. Bundschuh), J. Kolb, S. Kübler (73. S. Voitk), C. Kreutter, T. Klotzbücher, F. Koc (65. H. Balle)


 

30. November 2014/joh - 1:5-Derbyniederlage - Mit 1:5 unterlagen die Bargauer Zweite dem Lokalrivalen SG Bettringen II. Herr (17.), Maletic (33.), Smolarcyzk (45.), Sittner (57.) und Barth (77.) trafen für die Gastgeber. Marco Klotzbücher gelang in der 31. Minute zwar der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer, aber auf dem ungewohnten Kunstrasen hatte man den Platzherren an diesem Tag nichts entgegenzusetzen. FC Germania Bargau II: S. Friederich, K. Kurz (46. B. Klotzbücher), B. Vogel, V. Cutura, Pa. Zoidl, R. Hübl, M. Abele (74. J. Nickel), M. Klotzbücher, L. Hauss (74. M. Daul), F. Yildiz


 

26. November 2014/eak - Glückwünsche an unsere frischgebackenen Maschinenbautechniker - Schön, dass unsere Aktiven neben Ihrem geliebten Fußballsport auch noch an Ihre Berufliche Fortbildung denken. Neben Beruf und Sport haben sich drei Fußballer in einem zeitaufwendigen zweijährigen Studium auf die Prüfung zum staatlich geprüften Techniker vorbereitet. Im September fand die Prüfung statt und alle haben erfolgreich bestanden. Wir finden dies eine tolle und hervorragende Leistung, die zur Nachahmung anspornt! Das Niveau entspricht in etwa einem Bachelor-Studium und dies nach Haupt- bzw Realschulabschluss und Berufsausbildung. Wir alle (nicht nur ihr Mathematiklehrer Ede Krieg) freuen uns mit Roman Hübl, Stefan Bundschuh und unserem Ex-Goalie Andreas Krieg und gratulieren recht herzlich! Übrigens, so eine Leistung braucht Vorbilder und die finden wir bei unseren Aktiven viele: unsere Studenten, Lehrer, usw auch Stefan Kübler und Daniel Rieg, welche diese Prüfung in den letzten Jahren machten.


 

Verbundenheit durch Spieler-Patenschaft - Unsere Mannschaften messen sich mit starken Teams. Insbesondere die Landesligamannschaft hat teils namhafte Gegner, die teilweise mit ehemaligen Bundesligaprofis besetzt sind. Dabei können unsere Spieler viel lernen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Mit einer Spieler-Patenschaft können Sie zur sportlichen Weiterentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit unserer Mannschaften beitragen! Sie unterstützen damit das Team und jeden einzelnen Spieler. Denn die Einnahmen werden der 1. und 2. Mannschaft zugeführt und sinnvoll für bspw. Trainingsutensilien, Trainingslager und teambildende Maßnahmen eingesetzt. Auf dem Patenschaftsformular finden Sie alle weiteren Informationen. Die Spieler und das Trainerteam freuen sich auf viele Paten, die das Team unterstützen und damit die sportliche Leistungsfähigkeit fördern. Als Ansprechpartner steht Ihnen Michael Staiber von der Sportfördergemeinschaft zur Verfügung.


 

 


Für das Zurverfügungstellen der hier veröffentlichten Fotos bedanken wir uns bei der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.


18.04.2015 - Kein Erfolg im Abstiegsendspiel


12.04.2015 - Auch in Geislingen hängen die Trauben zu hoch


06.04.2015 - Unentschieden wäre durchaus drin gewesen


06.04.2015 - Herzlichen Glückwunsch, Roland Staiber!


02.04.2015 - Ärgerliche Niederlage beim FC Frickenhausen


01.04.2015 - Michael Staiber wird 40


29.03.2015 - Florian Knödler mit dem goldenen Tor gegen Eislingen 


24.03.2015 - Steffen Mädger wird Co-Trainer (Foto: fupa)


22.03.2015 - Auswärtspunkt in Ebersbach


20.03.2015 - Herzlichen Glückwunsch, Michael Brenner!


15.03.2015 - Konkurrent Bad Boll nimmt die Punkte mit


08.03.2015 - Fanbus nach Echterdingen


25.02.2015 - Kuhn, Klotzbücher und Huttenlauch bleiben dem FCB als Trainerteam treu


15.02.2015 - Wolfgang Diem wird 60


05.02.2015 - Karl-Heinz Dollinger wird 70


03.02.2015 - Der FCB trauert um Staffelleiter Reinhold Nagel


24.01.2015 - Endrundenturnier der E-Junioren erstmals in Bargau 


24.01.2015 - Gerold 'Jimmy' Klein wird 50


10.01.2015 - Der FC Normannia wird Stadtmeister 2015


10.01.2015 - Versöhnliches Ende der Bargauer Hallensaison 2014/2015 


05.01.2015 - Ski- und Snowboardkurse 2015


04.01.2015 - Herzlich Willkommen, Emma-Marou Valentina Singer!


04.01.2015 - Florian Knödler und Dimas Bechthold verstärken den FCB


01.01.2015 - FCB und TVB laden zum 7. Bargauer Musikfeuerwerk


28.12.2014 - FCB im Viertelfinale raus (Foto: www.sgbettringen.de)


07.12.2014 - Eugen Haag wird 80


 letzte Aktualisierung: 

 Montag, 20. April 2015 16:40:59